Geschäftsprozessoptimierung
Auf direktem Weg vom IST zum SOLL.

Wenn jeder Teilprozess in Ihrem Unternehmen mittelbar oder unmittelbar zur Wertschöpfung beiträgt – dann läuft es optimal. Falls nicht, sollten Sie Geschäftsprozesse verbessern, auslagern, automatisieren oder sogar ganz eliminieren. Wir unterstützen Sie dabei und nutzen dafür zwei Methoden nach Bedarf:

Das Business Process Reengineering

nach Michael Hammer und James Champy ist angezeigt, wenn Prozesse komplett neu aufgesetzt werden sollen.

Der „Kontinuierliche Verbesserungsprozess" (KVP)

ist vom japanischen Qualitätsmanagement Kaizen abgeleitet und eignet sich für laufende Prozesse. Da Verbesserungen nach und nach umgesetzt werden können, wird Ihr Tagesgeschäft nicht beeinträchtigt.

Beiden Methoden gemeinsam ist die Identifikation der Kern- und Unterstützungsprozesse, die für Ihre Leistungen wesentlich sind. Daraus entwickeln wir eine grafische Abbildung Ihrer Ist-Prozesslandschaft. Anschließend befreien wir die betroffenen Prozesse von unnötigem Ballast und erstellen ein Soll-Prozessmodell. Der Vergleich von Ist und Soll spricht in der Regel Bände!

Nun starten wir ins Change Management und in die aktive Gestaltung der Soll-Prozesse. Dabei beziehen wir die beteiligten Leistungsträger ein und vereinfachen so die Prozessumstellung. Gemeinsam machen wir z.B. aus

IST

  • langen Durchlaufzeiten
  • kollidierenden Prozesslandschaften
  • hohen Prozess- u. Verwaltungskosten
  • undurchsichtigen Strukturen
  • komplexen IT-Anforderungen
  • langsamer Verarbeitung
  • unklaren Verantwortlichkeiten
  • schleichenden Kundenverlust

SOLL

  • verkürzte Durchlaufzeiten
  • harmonisierte Prozesslandschaften
  • sinkende Betriebskosten
  • transparente Prozesse
  • funktionale IT-Umgebungen
  • erhöhten Durchsatz
  • direkte Ergebnisverantwortung
  • zufriedene Kunden

Zum Veränderungsprozess gehört eine verbindliche Prozesslandkarte für Ihre gesamte Organisation. Vom ersten Tag an unterstützt sie alle Beteiligten bei der Prozessorientierung. Auf Wunsch können Sie diese exakte Beschreibung auch in ein Workflow Management übernehmen und Prozesse automatisieren. Oder Sie führen ein Enterprise Content Management System (ECM) ein: Diese intelligente Anwendung zur Speicherung und Bereitstellung von Inhalten oder Dokumenten dient der zusätzlichen Unterstützung Ihrer organisatorischen Prozesse.

Überzeugen Sie sich hier anhand eines konkreten Projekts:

Fallstudie Geschäftsprozessoptimierung

Wann sprechen wir über Ihre Ziele?

Rufen Sie uns an unter 040 / 52 59 82 89 oder schreiben Sie eine E-Mail an
info@schueler-consulting.de — wir freuen uns darauf, für Sie aktiv zu werden.